Hendrik Krengel

Author's posts

Ü40 gegen Barsinghausen

Das Sonntagsspiel in Barsinghausen endete 0:2. Bei nasskaltem Wetter gingen wir vor der Halbzeit durch ein Tor von Blümchen in Führung. Nach der Halbzeit schob Sven den Ball von links aus spitzem Winkel ins Tor. Insgesamt war es ein sehr angenehmes Spiel seitens der gegnerischen Spieler und den Platzverhältnissen auf dem Kunstrasen. Leider hat sich ein Spieler der Gegner schwerer am Knie verletzt. Am kommenden Freitag wird zu Hause gegen Goltern gespielt.

1. Heimspiel der Ü40

Am gestrigen Freitag hatte die Ü40 ihr erstes Spiel in diesem Jahr gegen Ronnenberg. Das Spiel wurde knapp mit 1:2 verloren, wobei wir mit 1:0 in der 1. Halbzeit in Führung gingen. Heiko legte einen 60 Sprint hin, passte auf Sascha, der den Ball versenkte. In Durchgang 2 bekamen die Ronnenberger an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen. Alle Spieler stellten sich in die Mauer und erwarteten einen direkten Schuß aufs Tor…doch es kam ein Pass auf einen freien Mann, der den Ball ins Tor brachte. Kurz vor Schluss konnten drei Abwehrspieler den lautstarken Ronnenberger Stürmer nicht fair stoppen, worauf es einen Strafstoß gab, und das 1:2.

Die Geburtstagskiste in der Kabine und das anschließende Abendbrot haben die Stimmung wieder gehoben.

Am morgigen Sonntag geht es zum nächsten Spiel nach Barsinghausen. Treffen ist um 9.00 Uhr am Sprtplatz.

Erste Heimspiel 2015

Am kommenden Sonntag trifft unsere erste Herren auf den Bezirksliga-Absteiger FC Springe. Angesichts der Tabellensituation eine sehr schwere Aufgabe, aber vielleicht kommt unserer Elf ja zu Gute, dass die Springer noch kein Pflichtspiel in diesem Jahr absolvieren konnten. Wie kontrovers deren Vorbereitung war, erfahren Sie in der Stadionzeitung „Halbzeit“, in der wir ein Interview mit deren Pressesprecher Olaf Feuerhake halten konnten. Auch stand unser Torwart Hozan Partawie der Redaktion Rede und Antwort. Alle Statistiken zum Gleidingen-Spiel sowie ein Ausblick auf die nächsten Spiele und den aktuellen Tabellenstand finden Sie wie gewohnt in der 9. Ausgabe unserer Stadionzeitung „Halbzeit“.


An dieser Stelle sei erwähnt, dass sich die Seiten nicht von selbst füllen und man auf aktive Mitarbeit der einzelnen Mannschaften angewiesen ist. Diesbzgl. dürfen sich alle (!) Hiddestorfer Mannschaften angesprochen fühlen, denn es gab keine Reaktionen aus den einzelnen Mannschaftsteilen, was sehr schade ist, egal ob noch Winterpause herrscht oder nicht.

Erstes Spiel 2015, erster Punktgewinn!

Am vergangenen Samstag startete die 1. Herren beim BSV Gleidingen in die Rückrunde der Kreisliga Staffel 3 und erkämpfte sich ein 1:1-Unentschieden. Die Vorzeichen standen alles andere als gut – Personalprobleme, Trainingsbeteiligung sowie Eindrücke aus den Testspielen der Vorbereitung – hinzu kam dann auch noch die Erinnerung an die Demontage aus dem Hinspiel, in der man zweistellig auf heimischer Anlage dem BSV unterlag.

Doch wie das so ist im Fußball, neues Jahr, neue Spieler, neues Glück. Die Mannschaft von Trainer Heiko Schöndube war von der ersten Minute hellwach und dem favorisierten Gastgeber aus Gleidingen ebenbürtig. Generell war es eine chancenarme Partie, waren beide Abwehrreihen darauf bedacht, die Null zu halten. So plätscherte das Spiel vor sich hin, ehe kurz vor der Pause doch noch einmal Bewegung in die Partie kam. Christopher-Sean Wellings foulte nach einer Ecke, wo der Ball im Getümmel nicht geklärt werden konnte, seinen Gegenspieler elfmeterwürdig. Gleidingens Jonas Thiele ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zur 1:0-Pausenführung.

Wer jetzt dachte, die Hiddestorfer Eintracht hätte dem nichts entgegenzusetzen, der wurde positiv überrascht. Kurz nach dem Seitenwechsel machte besagter Wellings seinen Fauxpass wieder gut, als er beim Spielaufbau der Gleidinger den Ball eroberte, über den halben Platz marschierte und dann das Auge für den mitgelaufenen Alex Zentner hatte, der aus spitzem Winkel den 1:1-Ausgleich erzielte. Ein offener Schlagabtausch sollte das Spiel nicht wehren, dazu standen beide Abwehrreihen zu kompakt. Aber die Hiddestorfer Eintracht drückte dem Tabellenzehnten ihr Spiel auf, ohne aber wirklich gefährlich werden zu können.

So endete der Rückrundenauftakt mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden, über dessen Ausgang die Trainer unterschiedlicher Auffassung waren. Gleidingens Trainer Marco Greve war nach der Partie bedient: „Ich weiß nicht, ob ich schon eine schlechtere Leistung meiner Mannschaft gesehen habe. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich alle ausgewechselt!“ Sein Gegenüber vom Tabellenvorletzten indes sah eine gute kämpferische Leistung seiner Mannschaft und konnte mit dem Punktgewinn leben: „Kampf, Engagement und Zusammenhalt waren top!“

BSV Gleidingen – SV Eintracht Hiddestorf    1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Thiele (41., Foulelfmeter), 1:1 Zentner (49.)
Aufstellung: Partawie, Wellings, Mauch, Leineweber (90., O. Sejdic), Maaß, Zentner, Yusuf, Özdemir, Ewert, Z. Sejdic (87., Herzog), R. Hassanzada.
Ersatzbank: Lieseberg.

Letztes Training in der Halle

image

 

…zum Abschluß der Hallenzeit trainieren wir heute in der Hemminger Halle Hohe Bünte. Hier können die „Edeltechniker“ unter Beweis stellen, dass sie auch Fußballtennis spielen und in der großen Halle den Ball schnell laufen lassen können.

Wir freuen uns schon auf das 1. Heimspiel am 13. März  gegen die SG 05 Ronnenberg, 19 Uhr geht es los.

Wir trainieren ab sofort wieder jeden Mittwoch ab 19 Uhr auf dem Sportplatz in Hiddestorf.

Bis dahin.

 

image