Category: Fußball

Ü32 Derby gegen SV Arnum

img-20170517-wa0006                img-20170517-wa0001                 img-20170517-wa0005

Im Vorfeld der Partie hatten die Hiddestorfer einige schwer zu kompensierende Ausfälle zu verzeichnen. Goalgetter Stefan Gabor, Spielmacher Marco Maaß und kurzfristig auch Kapitän Marcus Millhahn fielen für das mit Vorfreude erwartete Derby aus.

Trotzdem starteten wir ordentlich in die Partie und gingen bereits früh, durch einen präzise platzierten Schuss von Boris Kaczmarek ins linke untere Toreck der Gastgeber in Führung (6.Min.). Unbeeindruckt davon glichen die Arnumer durch einen direkt verwandelten Freistoß aus ca. 20 Metern Torentfernung zum 1:1 aus (12.Min). Nach einer wunderschönen Kombination im Mittelfeld und dem darauffolgenden Abschluss durch den freistehenden Sven Iwan ging Hiddestorf wieder in Führung (17.Min.). Bis kurz vor der Halbzeit war die Spielanteile dann weitestgehend ausgeglichen mit einem leichten Chancenplus auf seiten der Eintracht. In dieser Phase des Spiels überboten sich beide Mannschaften mit Abspielfehlern und unkontrollierten Reisepässen ins Toraus. In der 39. und 45. Min. dann der Doppelschlag der Arnumer. Durch einen Kopfballtreffer und ein Hiddestorfer Eigentor drehte der Gastgeber den Spielstand auf 3:2 welcher auch den Halbzeitstand bedeutete.

In der 2. Halbzeit war leider keine Verbesserung des spielerischen Niveaus zu verzeichnen. Die verletzungsbedingten Ausfälle von Maik Wünsch, Boris Kaczmarek und Stephan von Daacke trugen ihr Übriges dazu bei, dass die Eintracht auch weiterhin keinen Druck auf die Gäste ausüben konnten um den Spielstand noch zu drehen. Nachdem dann mit fortschreitender Spieldauer alle noch lauffreudigen Beine nach vorne geordert und die Hiddestorfer Abwehr damit weitestgehend aufgelöst wurde, kamen die Arnumer letztendlich noch zu zwei Kontern, die jeweils mit einem Torerfolg abgeschlossen werden konnten (81.+ 90.Min). Somit gewann die SV Arnum am Ende nicht unverdient mit 5:2.

Am kommenden Freitag, den 19.05.2017 steht dann das letzte Punktspiel der Ü32 um 18:00 Uhr bei Niedersachsen Döhren auf dem Plan. Hier will sich die Mannschaft noch einmal von Ihrer besten Seite präsentieren und ihre insgesamt bärenstarke 1. Saison mit einem Sieg und dem daraus resultierenden 4. Tabellenplatz krönen!

img-20170517-wa0004Moritz Mauch

Ein Spiel das nicht viele Worte verdient hat

Pünktlich zum Anpfiff öffneten sich die Ersatzspieler von Can Mozaik erst einmal einige Flaschen Bier aus der Kiste, die vor Spielbeginn neben der Gästebank platziert wurde. Nach einer ausgeglichenen, beiderseits hart umkämpften aber bis dahin relativ fairen 1. Halbzeit ging es torlos zum Halbzeittee, bzw. -bier. Das bisherige Highlight war der gehaltene Elfmeter durch unseren starken Keeper Dominik Pranz.

In der 2. Halbzeit war die Fairness dann Geschichte. Spieler der Eintracht und deren Familienmitglieder wurden seitens der Gäste arg beleidigt. Dazu kamen versteckte Schläge, Tritte und Drohungen. Nach dem 0:1 in der 48. Minute folgten zahlreiche Auswechslungen auf der Gästeseite. Ob dies mit fortschreitender Spielzeit an einem Konditionsverlust oder dem vermehrten Alkoholeinfluss lag ist final nicht aufzuklären. Die Eintracht konnte die sich ergebenen Torchancen nicht nutzen und somit fiel in der 88. Minute das Tor zum 0:2 Endstand. Ein zwischenzeitlich regulärer Treffer der Hausherren, welcher den 1:1 Ausgleich bedeutet hätte, wurde durch den mit der Gangart der Gäste komplett überforderten Schiedsrichter nicht anerkannt.

Fazit: So macht Fußball keinen Spaß! Hoffentlich kommen wir nicht wieder mit dieser Mannschaft in eine Staffel!

von Moritz Mauch

 

img-20170509-wa0002 img-20170509-wa0004

Dirk Lautenbacher & Co. halten sich wacker

Veröffentlicht auf www.leineblitz.de am Montag, 19.12.16 um 12:48 Uhr:

HIDDESTORF. Es gab im Sommer nicht wenige, die den SV Eintracht Hiddestorf als Abstiegskandidaten Nummer eins angesehen haben, und zunächst sah es auch ganz danach aus: der 0:2-Niederlage zum Saisonauftakt beim SV Weetzen folgten die 0:8-Schlappe auf heimischer Sportanlage gegen den TV Jahn Leveste und das 1:4 beim SV Wilkenburg. Doch mit dem 4:1-Heimerfolg über die SG Bredenbeck kam Zuversicht in Hiddestorf auf. Der neue Trainer Dirk Lautenbacher – Nachfolger vom zum TuS Wettbergen gewechselten Heiko Schöndube arbeitet akribisch mit der Mannschaft.

 

Hier gibt es den vollständigen Artikel als pdf:

 

 

 

Alte Herren Ü32 und Ü40 Mannschaftsmeldung 2016/17 des SV Eintracht Hiddestorf e.V.

 

 

Spieler gesucht!

Die Fußballsparte des SV Eintracht Hiddestorf e.V. plant für die Saison 2016/17 wieder eine Alte Herren Ü32 sowie Ü40 zu melden. Wer Lust hat, mit netten Leuten zu kicken und die Gemeinschaft in unserem Sporthaus in Hiddestorf zu pflegen, der komme bitte am 08.06.2016 um 19:00 Uhr zum Trainingsauftakt und Kennenlernen auf unseren Sportplatz:

Ihmer Str. 19.
30966 Hemmingen/Hiddestorf
EMail: presse@sv-hiddestorf.de

Michael Köhler

Pressewart des SV Eintracht Hiddestorf von 1924 e.V.

Einlaufkinder 96

Am Himmelfahrts-Wochenende klingelte Freitag Morgen das Telefon bei unserem Jugendleiter: „Eure F-Jugend kann morgen beim letzten Heimspiel der Saison und zum vorerst letzten Mal erstklassigen Spiel Hannover 96 gegen Hoffenheim 11 Einlaufkinder stellen. Bitte schnell zu- oder absagen“ Wow, wie cool ist das denn. Schnell in die Runde geschrieben und so schnell hagelte es auch noch nie Zusagen. Am Samstag war die Aufregung dann entsprechend groß. Alle 11 Jungs standen mit leuchtenden Augen vor dem Stadion. Wir wurden abgeholt und es wurde uns die kleine Kabine gezeigt, in der die Jungs sich umziehen sollten. Doch zunächst hieß es: Stadion-Rundgang. Die 11 durften kurz auf der Auswechselbank Platz nehmen, dann ging es eine ganze Runde im Innenraum des Stadions um den Platz. Wir standen direkt an der Bande als die Spieler auf den Rasen kamen um sich warm zu machen. Dann wurde die Runde beendet und es hieß: Flott umziehen! Trikots, Hosen und Stutzen wurden vom Sponsor Leibnitz gestellt und die Kinder durften die Sachen auch behalten.

Dann ging es los. In die streng bewachte und gesicherte Mixed-Zone. Sie wurden in einer Reihe aufgestellt. Die 2 Begleiter tippten schnell die Reihenfolge der Jungs wie sie aufgestellt waren an die daheimgebliebenen Eltern die wahrscheinlich genauso aufgeregt vor dem Fernseher saßen. Und dann kamen sie: die Spieler von 96! Ron-Robert Zieler klatschte alle Jungs ab, was gefühlt das größte Glück für die Kinder an diesem Tag war. Denn zum einlaufen an sich bekamen sie die Spieler von Hoffenheim an die Hand. Dann ging es auch schon auf den Platz, kurz winken und dann war der ganze Spuk auch schon wieder vorbei. Da wir herrlichstes Wetter hatten ließen die Jungs ihre neuen Trikots gleich an, wir gingen auf unsere Plätze und durften noch den 1:0-Sieg gegen Hoffenheim anschauen.  Ein rundum gelungener Nachmittag für unsere Großen.

6b34efa997438051e877be5ae9583950 41c06c31c8c66b4c5e4c09ce6f0c797d 04d9edc584d1c49363fe55a7be9d1e27  9011f7b4355c4121d501fdfe0694fa3c (1)  51cd8b03b77a76e38ba710d0f1226ae6

8235b56fe58cc782a42c9aff3aa6e229

Eine ganz besonders großer Dank geht in dem Fall an Familie Wucherpfennig, die uns den Kontakt und die Möglichkeit gegeben haben!!

edeka_wucherpfennig_logo