Apr 28

Rudi Seedler ist zu seinem letzten Spiel angetreten . . .

Tief betroffen haben wir die Nachricht erhalten, dass unser Freund, Mannschaftskamerad, Coach und jahrelanger Begleiter des SV Eintracht Hiddestorf e.V., Rudi Seedler am 26.04.2016 verstorben ist. Sein Tod hat die Hiddestorfer Fußballsparte tief erschüttert. Rudi hat unseren Verein stark geprägt, viel bewirkt und stand allen Verantwortlichen immer treu ergeben zur Seite. Auch nachdem er nicht mehr Trainer in Hiddestorf war, hat er weiter unser Fußball-Leben und so manches Spiel verfolgt.

Den Neuaufbau der 1. Herren nach dem Abstieg aus der Landesliga hat er ab 2001 kontinuierlich vorangetrieben. Nach dem unvermeidbaren Durchmarsch von der Bezirksliga in die Bezirksklasse hat er mit seiner Mannschaft 2006 den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft und unsere 1. Herren bis 2013 als Trainer in der Bezirksliga gehalten. Ebenso galt seine Unterstützung der „Alten-Herren“ und in den letzten Jahren auch als Spieler der „Alt-Alt“. Ob Hallenturniere oder die Stadtmeisterschaft zu organisieren waren, Rudi war immer ganz vorn mit dabei. So mancher Event wäre ohne seine Initiative nie zustande gekommen.

Rudi Seedler war lange Zeit in Hiddestorf „unser Verein“! Wir verlieren durch ihn einen Freund und Mitstreiter, dessen besonders liebenswerte Art wir vermissen werden.

Unser besonderes Beileid gilt seiner Familie.

. . . leider lieber Rudi, hast Du dieses letzte Spiel nicht gewonnen.

Besonders liebe Worte hat Rudis langjähriger Weggefährte Reinhard Kroll gefunden. Uns sei deshalb erlaubt, diesen Artikel hier nochmals wieder zu geben (veröffentlicht auf www.leineblitz.de am 27.04.2016).


(von Michael Köhler)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.