Stellungnahme zum Spiel der 1. Herren gegen SG Blaues Wunder II

Der SV Eintracht Hiddestorf distanziert sich ausdrücklich gegenüber jeder Form von Rassismus. Aus sozialen Medien hat der Vorstand heute erfahren, dass es beim Spiel der 1. Herren Fußballmannschaft zu einem verbalen Streit zwischen unserem Trainer und dem Trainer von SG Blaues Wunder II gekommen ist. Hierbei soll unser Trainer Beleidigungen mit rassistischem Andeutungen ausgesprochen haben. Der Vorstand war beim Spiel selbst nicht anwesend, wir haben unseren Trainer umgehend zu den Vorkommnissen befragt. Er hat eingeräumt, dass es zu einem sehr hitzigen Wortgefecht gekommen ist, dieses war von gegenseitigen Verunglimpfungen geprägt. Sollten hierbei auch Äußerungen gefallen sein, die auf die Herkunft, Hautfarbe oder Religion des Trainers von SG Blaues Wunder II gerichtet waren, entschuldigt sich unser Trainer und der gesamte SV Eintracht Hiddestorf ausdrücklich und in aller Form. Der Vorstand hat entschieden, es zunächst bei einer formalen Verwarnung des Trainers zu belassen. Er hat uns glaubhaft versichert, keinerlei rassischste Vorbehalte zu haben. Wir würden uns freuen, wenn die Sportfreunde der SG Blaues Wunder uns die Gelegenheit geben würden, in einem persönlichen Gespräch mit allen Beteiligten den Sachverhalt aus der Welt zu räumen.

Denis Hippke
– Vorstand –

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.