Apr 04

Ü32 / SV Eintracht Hiddestorf mit erfolgreichem Rückrundenstart

9 Punkte aus 4 Spielen; Fragwürdiger Punktabzug
In der 1. Kreisklasse Hannover Land Staffel 4 ist der SV Eintracht Hiddestorf ein guter Start in die Rückrunde gelungen.
Im ersten Spiel nach der Winterpause gelang der Eintracht ein überzeugender 6:1 Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn Niedersachsen Döhren. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit dominierte der Gastgeber die Partie in der zweiten Hälfte nach Belieben und gewann auch in der Höhe verdient. Aus einer geschlossenen Mannschaft stachen insbesondere der dreifache Torschütze Marco Maass sowie Boris („Turbo“) Kaczmarek, der seine beiden ersten Rückrundentreffer per Doppelpack erzielte, heraus.
Das folgende Heimspiel gegen den FSC Bolzum Wehmingen musste leider bereits während der ersten Halbzeit beim Stand von 4:0 für die Eintracht abgebrochen werden, da die Bolzumer Gäste nicht mehr die erforderliche Anzahl von 7 Spielern auf den Platz bringen konnten. Bereits am darauffolgenden Mittwoch kam es in einer englischen Woche zum Duell mit dem
Spitzenreiter aus Kirchdorf/Barsinghausen.
Im Vorfeld der zwischen den beiden Mannschaften einvernehmlich verlegten Partie war es zu unterschiedlichen Meinungen zwischen dem Verein und dem NFV zur Bespielbarkeit des Platzes und zum formellen Ablauf der Verlegung gekommen. Folge war, dass der Verband die volle Härte der Spielordnung greifen ließ und einen Punktabzug sowie eine Geldstrafe gegen die Eintracht verhängte.
Ob ein solches Vorgehen den Sportgeist fördert und mit dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit vereinbar ist, möge jeder für sich selbst beurteilen. Jedoch erscheint diese Entscheidung, im Ergebnis äußerst fragwürdig. Letztendlich werden ein kleiner Verein, der wie viele andere um seine Mitglieder, Einnahmen und letztendlich auch Existenz kämpft und eine Ü32 Mannschaft, der es in erster Linie um den Spaß am Spiel geht, bestraft. Als nach Anpfiff endlich der Fußball wieder im Vordergrund stand, musste sich die Eintracht trotz einer kämpferisch starken Leistung den Gästen mit 0:4 geschlagen geben. Unter normalen Umständen sollte die Saison für die SG Kirchdorf/Barsinghausen mit dem (längst überfälligen) Aufstieg in die Kreisliga abgeschlossen werden.
Zum Abschluss der englischen Woche konnte sich die Eintracht im ersten Auswärtsspiel des Jahres für die Hinrundenniederlage revanchieren und Kreisligaabsteiger Croatia Hannover mit 4:1 besiegen. Nach einem frühen Rückstand konnte Sven („Genie und Wahnsinn“) Iwan eine sehenswerte Kombination zum 1:1 abschließen. Nach Wiederanpfiff war es dann Spielmacher Marco Maass, der die Partie mit einem Dreierpack zugunsten der Eintracht entschied.
Durch den insgesamt erfolgreichen Start ins neue Jahr konnte sich die Eintracht weiter im oberen Tabellenbereich festsetzen. Im Heimspiel gegen LSV Alexandria Hannover am kommenden Freitag sind drei weitere Punkte das klar definierte Ziel.
Marcus Millhahn

img-20170329-wa0009

 

img_6237 img_6234

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.